• sliderklein

Zurzeit sind fast 40 Auszubildende bei der Firma BIA.
Hier erfährst du, was das Besondere an der Ausbildung bei BIA ist:

Miguel Ferreira LopesMiguel Ferreira LopesVerfahrensmechaniker

Die Maschinentechnik und die Kunststofftechnik haben mich schon immer interessiert. Als Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik ist es meine Aufgabe, ein fehlerfreies Kunststoffteil zu erstellen und dieses auch zu kontrollieren. So wird die hohe Qualität, die für uns sehr wichtig ist, garantiert. Dabei muss ich die Eigenschaften der Maschinen und des jeweiligen Kunststoffes beachten. Für BIA hab ich mich entschieden, da dies ein sehr familiäres und wachsendes Unternehmen ist. Hier kann ich mich weiter qualifizieren und somit auf der Karriereleiter weiter aufzusteigen.

    Niklas KamenzNiklas KamenzOberflächenbeschichter

    Bei BIA habe ich die Möglichkeit, eine qualifizierte Ausbildung in einem weltweit agierenden Unternehmen zu machen. An dem Beruf des Oberflächenbeschichters gefällt mir besonders die praktische Anwendung von chemischen und physikalischen Prozessen. Zu meinen täglichen Aufgaben gehören die Kontrolle der Galvanikanlagen, die Durchführung von Messungen wie z.B. der pH-Wert-Analyse und die Entnahme verschiedener Badproben und deren Auswertung im Labor.

      Daniel SerkowskiDaniel SerkowskiIndustriekaufmann Fertigung

      Mit BIA habe ich den perfekten Partner für eine Ausbildung zum Industriekaufmann gefunden. BIA bietet mir super Möglichkeiten, die Abläufe innerhalb eines sehr großen Unternehmens kennenzulernen und dabei die Ausbildung an meine Interessen anzupassen. Deshalb habe ich in der Ausbildung den Schwerpunkt Fertigung gewählt. Man wird von jedem herzlich aufgenommen und jeder steht einem mit Rat und Tat zur Seite. BIA versucht den Auszubildenden ihre Ausbildung so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, von verschiedenen Ausflügen für Azubis bis hin zu Messebesuchen.

         

        Davide CarbonaroDavide CarbonaroIndustriekaufmann Projekt

        Bei BIA kann ich die vielen verschiedenen Stafetten der Ausbildung zum Industriekaufmann kennenlernen. Theorie und Praxis sorgen für die richtige Mischung. Außerdem durfte ich mir mit dem Schwerpunkt Projekt schon mal die ungefähre Richtung für die Zukunft aussuchen. So kann ich die Bereiche, die mir interessant erscheinen, länger durchlaufen und dort das Gelernte besonders intensivieren. Als Auszubildender ist man bei BIA auf jeden Fall bestens aufgehoben, denn man wird von allen Seiten unterstützt. Zwar ist BIA Solingens größter Arbeitsgeber, jedoch bleibt das familiäre Klima einer kleinen Firma erhalten.

          Laura Picon KürtenLaura Picon KürtenIndustriekauffrau Verwaltung

          BIA bietet mir die Chance, jeden Tag etwas Neues zu lernen, sodass es nie langweilig wird. Dadurch, dass wir jede Abteilung durchlaufen, sammeln wir nicht nur theoretische sondern auch praktische Erfahrungen und kennen den genauen Ablauf unserer Produkte. Vor allem in einem weltweit engagierten Unternehmen zu arbeiten, in dem kein Tag dem anderen gleicht, macht super Spaß. Aber am meisten gefällt mir der soziale Umgang, denn hier hilft jeder jedem

            Ibrahim SürücüIbrahim SürücüKaufmann für Büromanagement

            Durch die verschiedenen Abteilungen, die ich bisher bei BIA durchlaufen habe, konnte ich viele praktische und theoretische Erfahrungen sammeln. Diese werden mir auch in meinem späteren Berufsleben von Nutzen sein. Das offene und freundliche Arbeitsklima und die familiäre Atmosphäre erleichtern und unterstützen den Betriebsalltag. Zudem legt BIA viel Wert auf die Betreuung von uns Auszubildenden. Dies wird durch diverse Ausflüge, wie z.B. verschiedene Aktionenfür Auszubildende, Messebesuche etc. deutlich.

               

              Jonas FinkJonas FinkIndustriemechaniker

              Dank BIA habe ich die Möglichkeit, mein handwerkliches Geschick in Form einer Ausbildung als Industriemechaniker voll einzusetzen. Meine Aufgabe ist es, die Galvanikanlagen zu warten, so dass einem reibungslosen Start der Anlage nichts im Wege steht. Mit kleinen Projekten werde ich immer wieder auf die Probe gestellt, mein Können zu beweisen. Dadurch und dass BIA ein sehr großes Unternehmen ist wird es nie langweilig, man lernt jeden Tag etwas Neues dazu. Sei es für die Ausbildung oder fürs Leben. Durch Lehrgänge und weitere Fortbildungen steht dem Abschluss der Ausbildung nichts im Weg. Und für Abwechslung vom Arbeitsalltag sorgen regelmäßig stattfindende Azubi-Events.

                Ylenia Di GaetanoYlenia Di GaetanoFachkraft für Lagerlogistik

                Durch abwechslungsreiche Aufgaben wird es im Bereich der Fachlageristin nie langweilig. So verpacken wir Ware, stellen Paletten zusammen, bearbeiten die Versandaufträge und haben Kontakt zu den Speditionen. Ich lerne ständig Neues dazu. Auch wenn es manchmal ganz schön stressig ist, macht mir meine Ausbildung viel Spaß.

                  Jan ReipertJan Reipertduales Studium / technische Chemie

                  BIA bietet mir die Möglichkeit, zu studieren, trotzdem Praxiserfahrung zu sammeln und eine Ausbildung zu machen. Ich bekomme die Möglichkeit, mich über die Ausbildung hinaus zu qualifizieren und mit dem im Studium erworbenen Wissen die BIA zu unterstützen. Nach meinem Studium bin ich bereits in den Betrieb integriert und kenne Verfahren und Mitarbeiter.

                    SCROLL TO TOP