• sliderklein

...

Unser erster Tag bei BIA

Der erste Tag unserer Ausbildung begann um 9.00 Uhr bei sonnigem Wetter. Alle trafen sich in einem Besprechungsraum und wurden von Frau Weyersberg, Frau Jannecke und Frau Gellwitzki und danach auch von Herrn Fiedler begrüßt. Wir erhielten einige wichtige Informationen, sowie ein Starterpaket und eine Schultüte, die uns den Start versüßte. Am Anfang waren alle noch sehr aufgeregt, doch nach und nach kam man ins Gespräch und lernte sich besser kennen. Dann machten wir einen Rundgang durch die Firma und konnten schon mal einen Blick auf die Paten werfen, die uns in nächster Zeit betreuen werden und uns einen ersten Eindruck verschaffen.

weiterlesen...

Starker Auftritt im Job

Wie gibt man Kunden, Führungspositionen und Mitarbeitern die Hand? Wie steht man diesen auch richtig gegenüber und wie sitzt man eigentlich richtig? Was verleiht einem Selbstbewusstsein und was schreckt eher ab oder wirkt gelangweilt? Fragen die sich jeder mindestens bei seinem letzten Bewerbungsgespräch gestellt hat. Und alle diese Fragen wurden uns beantwortet.

weiterlesen...

Möbelaufbau im Flüchtlingsheim

Viele Menschen haben keine Arbeit, kein geregeltes Leben oder müssen sogar aus ihren Ländern fliehen. Zeit zu helfen! Um Flüchtlingen aktiv helfen zu können, erklärten sich einige Azubis der Firma BIA bereit, den Mitarbeitern der Flüchtlingsheime in Solingen unter die Arme zu greifen. Gesagt, getan!

 

weiterlesen...

Gesunder Start in den Job

Der erste Workshop den BIA für uns dieses Jahr geplant hatte, trug den Namen „Gesunder Start in den Beruf“ und fand unter der Leitung von Frau Nicole Lazar statt. Eine angenehme Runde mit 5 Azubis sorgte für eine entspannte und lockere Stimmung. Themen wie Stress, Fitness und gesunde Ernährung wurden innig diskutiert und besprochen.

 

weiterlesen...

BIA Tore öffneten sich...

Am 22.05.2015 war es endlich so weit, der Elterntag stand vor der Tür.

Wochenlanges Planen sollte sich nun endlich ausgezahlt haben. Alle waren nervös, denn schließlich sollte es ein unvergesslicher Tag werden. Nicht nur unsere Eltern kamen, sondern auch Freunde, Oma, Opa und die kleine Tochter, einer unserer Auszubildenden, wollte schauen wo Mama arbeitet.

Und schon waren wir 40 Personen, was die Aufregung nicht unbedingt sinken ließ. Um 15 Uhr kamen auch schon die ersten Gäste, welche wir in zwei Gruppen aufteilten. Somit ging uns auch niemand verloren. Dank unserer zwei Guides, Nazli und Johannes, fanden alle den richtigen Weg. Zuerst ging es für die Gruppen in den Spritzguss, denn da ist auch der Geburtsort für jeden Artikel. Am Eingangstor wurden die Gruppen von Christopher, Ali, Wladimir und Julia empfangen.

weiterlesen...

SCROLL TO TOP