• sliderklein

Zwischen Leistung, Zukunft und Chrom

Am 21. September war es wieder so weit: die Azubis von BIA besuchten die IAA Messe in Frankfurt. Und dieses Mal wurden sie von einigen Mitarbeitern der Logistik begleitet.

Es ging dieses Mal schon sehr früh los, denn alle mussten sich um 6:15 Uhr bei BIA treffen, damit wir pünktlich um 6:30 Uhr mit dem Reisebus starten konnten. Während einige direkt die Augen schlossen und noch ein bisschen Schlaf nachholten, waren die anderen schon top fit und plünderten bereits die Süßigkeitenvorräte. Nach einer kurzen Suche nach dem richtigen Eingang, konnten wir um um 9:30 Uhr starten. Es wurde kurz der Treffpunkt für die Heimfahrt ausgemacht und schon stürmten alle Azubis in unterschiedliche Richtungen. Die einen betraten direkt die erste Ausstellung, die anderen sind mit Geländewagen durch einen Parcours gefahren. Insgesamt fünf Stunden boten sich, um das gesamte Messegelände zu erkunden. Der Großteil der Azubis war noch nie auf der IAA, so dass es viele neue und interessante Dinge gab. Doch auch für die alten Hasen der Azubis war alles aufregend, da die großen Autohersteller mal wieder zeigten, was sie konnten. Denn nicht nur Autos für den Gebrauch, sondern auch futuristische Modelle, die (noch) nicht für den Straßenverkehr geeignet sind, wurden hier präsentiert. Viele Azubis bekamen Werbegeschenke, zum Beispiel von VW oder Seat, andere ließen sich im Massagestuhl verwöhnen. Um 15:00 Uhr haben sich alle am Reisebus getroffen, um sich auf den Rückweg zu begeben und den begehrten Stopp bei Mc Donalds zu machen. Während danach einige auf dem Weg direkt wieder eingeschlafen sind, tauschten sich die anderen über ihre Eindrücke aus und was ihnen am besten gefallen hat. Um ca. 18:30 Uhr erreichten wir BIA und nach einem kurzen Dank an das Organisationsteam (Julia und Sabrina), ging es für alle nach Hause.

 

Laura Picon Kürten

 

05.10.2017

 

 

 

 

 

SCROLL TO TOP